Fallulah – Escapism #Albumkritik

Fallulah_Escapism_cover

Also was ich von Dänemark weiß, dort gibt es Gurken und zwar hammer Gurken, wenn nicht sogar die besten Gurken der Welt. Natürlich kann ein Land wie Dänemark nicht nur von dem Export der Gurken leben, nein da muss auch etwas anderes her. Was genau die Dänen noch alles so machen bleibt mir ein ziemliches Rätsel, aber eines darf man auf gar keinen fall ignorieren, die Musik, die Dänische Musik.

Nun wenn man nun so überlegt, fallen einem nicht tausende Namen ein, aber das muss es auch gar nicht, denn ich möchte nun zu einer Künstlerin aus Dänemark kommen, die hier in Deutschland doch recht unbekannt ist, aber die man sich zumindest anhören sollte. Fallulah!

 

Fallulah_presspic3

Der Name hört sich fürs Erste etwas seltsam an, aber man, das ist Dänemark. Vielleicht haben die Dänen auch ein Problem mit dem Namen Helene. Man weiß es nicht. Fallulah bringt jetzt schon ihr zweites Album heraus, „Escapism“, das eine Mischung aus Indie Pop und Electric Beats hervorsticht. Das Album ist das Nachfolgewerk zu einem der herausragendsten dänischen Debütalben überhaupt. Fallulahs erste Single „I Lay My Head“ erschien im September 2009 und wurde ebenfalls zum meistgespielten Song beim Dänischen Radio P3. Im Februar 2010 veröffentlichte Fallulah das Album „The Black Cat Neighbourhood“, das ihr neben zahllosen glänzenden Kritiken auch die renommierte Radio P3 Gold Auszeichnung einbrachte. Die Hitsingle „Out Of It“ war 2011 der meistgespielte Song im dänischen Radio überhaupt.

Und nun steht sie da, mit ihrem neuen Album. Ob es mich überzeugen konnte? Jap, konnte sie. Mit ihrem zweiten Album festigt die 27jährige Fallulah ihren Ruf als eine der eigenwilligsten und sinnlichsten Künstlerinnen Dänemarks. Es ist nicht unbedingt das beste Meisterwerk überhaupt, aber es ist wunderbar für einen Nachmittag am Strand, beim Kochen oder für entspannende Fahrten in der S-Bahn. Fallulah hat einfach eine tolle Stimme, die einem das Ohr eher ölt, anstatt es zerkratzt.

Von mir bekommt dieses Album eine Empfehlung!

ShareTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on TumblrShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website